X

News

Solidarität mit der Ukraine

Die Ukraine gehört zu den wichtigen Herkunftsländern unter den internationalen Studierenden in Deutschland. Im Sommersemester 2021 studierten über 8.200 ukrainische Studierende an deutschen Hochschulen (Quelle: destatis) (Bild: Pixabay/bookdragon)
Die Ukraine gehört zu den wichtigen Herkunftsländern unter den internationalen Studierenden in Deutschland. Im Sommersemester 2021 studierten über 8.200 ukrainische Studierende an deutschen Hochschulen (Quelle: destatis) (Bild: Pixabay/bookdragon)

[07|03|2022]

HM verurteilt Angriff der Russischen Föderation

 

Unsere Solidarität und unser Mitgefühl gelten in diesen Stunden der Bevölkerung der Ukraine – wir sind in größter Sorge um deren Leben und Wohlergehen. Unsere besondere Verbundenheit gilt den ukrainischen Studierenden der HM und ihren Familien vor Ort. Wir sind in Gedanken bei ihnen. Die aktuellen Entwicklungen fügen den deutsch-russischen Wissenschaftsbeziehungen schweren Schaden zu. Die Hochschule München hat entsprechende Konsequenzen gezogen. Eine Weiterführung unserer Kooperationen und Projekte mit Russland ist derzeit nicht denkbar.

 

An der Fakultät für Sozialwissenschaften ist die Initiative "HM Students for Ukraine" ins Leben gerufen worden. Sie ist offen für alle Studierenden, Dozierenden und UnterstützerInnen an der HM. Erreichbar ist die Initiative über die Moodle-Plattform der HM. Das Passwort ist „Frieden“. Jeder kann sich anmelden.

 

Auf der Webseite des Staatsministeriums befindet sich eine Übersicht der Hilfsmöglichkeiten.

 

 

Hochschulkommunikation